Sonntag, 28. Juni 2009

it's hard to say goodbye..

yes, it is.
Am Donnerstagabend sind alle Austauschschüler aus Europa ans YES gefahren, mit dem Zug.
Ich habe sie begleitet und bin zusammen mit Ciprian (aus Rumänien) nach Zürich und von dort auch mit Sotera (aus Litauen) und einigen YFU - Volunteers nach Basel gefahren.
Dort trafen wir uns dann mit allen Austauschschülern.. Die Stimmung war sehr speziell, einige weinten den ganzen Abend, andere lachten und machten Witze und andere machten beides gleichzeitig. Jedenfalls waren sehr viele froh über meine Kleenex-Box mit Taschentüchern, diese mitzunehmen war meine gute Tat für diese Woche.
Auch für mich war die Situation sehr komisch, zuerst genoss ich einfach noch die Zeit, die ich mit meinen Freunden noch zusammensein konnte, als es dann aber an den Abschied ging, wurde auch ich ziemlich traurig. Also dann der Zug einfuhr und uns nur noch wenige Minuten blieben, wurde mir erst richtig bewusst, dass ich die meisten der Austauschschüler nie mehr sehen werde. So fing ich an, mich von allen zu verabschieden, wir versprachen, uns zu schreiben und in Kontakt zu bleiben. Und wer weiss, vielleicht sehe ich einige ja bald wieder.
Noch eine Umarmung, noch ein letztes Wort und dann ging die Tür zu und der Zug fuhr los.. Ciprian und ich winkten uns noch so lange wir uns sahen, aber dann war der Zug schon bald immer und immer weiter weg, bis er nicht mehr zu sehen war.
Zurück blieb eine Gruppe trauriger, zum Teil weinender Familien, Freunden und YFU - Volunteers... Da waren meine Taschentücher einmal mehr gefragt (:

Danach ging ich noch mit einigen YFU Leuten etwas trinken, was eine gute Ablenkung war, und wir hatten einen schönen Abend zusammen.

Irgendwann war dann auch ich wieder zuhause, konnte aber lange nicht schlafen, da ich es einfach nicht glauben konnte, dass einige meiner besten Freunde jetzt einfach weg waren und ich sie vielleicht nie mehr oder erst in einigen jahren wieder sehen werde.

Zuerzeit sind alle immernoch am YES, was ich mega dumm finde, denn so ergibt sich keine Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen.... Was sicherlich gut tun würde..

Aber naja, ich werde darüber wegkommen, bald geht es ja schliesslich los nach Ecuador! Noch 53 Tage!! Nächste Woche bekomme ich Visumunterlagen und dann beginnen auch schon die Ferien!!
Ich hoffe, dass ich auch bald wieder etwas von meiner Gastfamilie höre, die schreiben mir nämlich schon lange nicht mehr zurück...

Voller Vorfreude aber auch traurig über die Abreise vieler Freunde,
Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen